Achtsamkeit ist die völlige Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Augenblick. Wenn Sie jetzt glauben, das nicht zu können, lade ich Sie zu einem weiteren Experiment ein:

Nehmen Sie einen handlichen Gegenstand, zb. B. ein Stück Obst (ein rohes Ei macht es noch wirkungsvoller ;-)) oder Ihren Schlüsselbund und werfen Sie ihn in die Luft. Bleiben Sie entspannt und locker, und fangen Sie ihn wieder auf.

Jetzt rufen Sie sich den Augenblick in Erinnerung, als Ihr Gegenstand in der Luft schwebte. An was haben Sie in dem Moment gedacht? An Ihr Frühstück? An die Arbeit, die noch vor Ihnen liegt? An das, was Sie gestern getan haben? Oder haben Sie in dem Moment vielmehr an nichts gedacht, sondern waren mit Ihrer ganzen Aufmerksamkeit bei dem Gegenstand? Vielleicht gingen Ihnen vorher irgendwelche Gedanken durch den Kopf, bevor Sie den Gegenstand in die Luft warfen, oder nachdem Sie ihn gefangen hatten. Doch während des Wurfs waren Sie nichts als reine Aufmerksamkeit! Sie hielten Ihre Arme bereit und warteten darauf, dass der Gegenstand wieder herunterfiel. Sie waren völlig offen und präsent, und Ihr Körper war wach und voller Energie. Ist das nicht ein äußerst angenehmes Gefühl?

Wollen Sie mehr davon? Am liebsten immer?