Ich möchte Ihnen ein paar einfache Bewegungsübungen vorstellen, die Sie jederzeit in Ihrem Alltag durchführen können, um Energie zu tanken und den Alltag frischer und lustvoller zu erleben:

Erwachende Katze
Stellen Sie sich eine Katze vor, die nach einem Nickerchen erwacht und sich ganz genüßlich reckt und streckt und machen es ihr nach. Seufzen und stöhnen Sie dabei nach Lust und Laune, und wenn Sie einen Impuls verspüren zu gähnen, dann gähnen Sie herzhaft.

Stress abschütteln
Aufrecht stehen mit leicht gespreizten Beinen. Den ganzen Körper, insbesondere Arme und Beine, schütteln und sich so von allen Belastungen, negativen Gedanken, Ärger und Sorgen befreien. Mit kräftiger, hörbarer Ausatmung unterstützen.

"Jaa"
So bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung: Stellen Sie sich aufrecht hin, atmen Sie tief ein, und heben Sie dabei die Arme über den Kopf. Mit der Ausatmung gehen Sie langsam in die Hocke, schleudern die Arme vor den Körper und geben dabei ein langgezogenes "Jaa" von sich.Anschließend schnellen Sie mit einem kräftigen Einatmen wieder hoch, wobei Sie die Arme über den Kopf nach oben werfen.Wiederholen Sie diese vitalisierende Übung drei- bis viermal, und spüren Sie, wie zugleich mit neuer Energie auch die gute Laune kommt.

Energieklopfen
Stimulieren Sie Ihren Lymph- und Blutfluß, indem Sie mit lockeren Fäusten den ganzen Körper von unten nach oben abklopfen, zuerst die linke, dann die rechte Seite.Spüren Sie, wie Ihre Zellen warm und wach werden?

Äpfel klauen
Stellen Sie sich vor, vor Ihnen steht ein Apfelbaum, und ganz oben hängen die süßesten und saftigsten Äpfel - und diese wollen Sie nun pflücken. Strecken Sie sich so hoch sie können und greifen Sie immer höher, wechseln Sie dabei von einem Bein auf das andere, stellen Sie sich auf die Zehenspitzen und "wachsen" mit jedem Mal Strecken ein bißchen.

Regentropfenmassage
Stellen Sie sich vor, daß Regentropfen sanft auf Ihr Gesicht fallen: Klopfen Sie mit den Fingerkuppen leicht oder etwas fester auf Ihr Gesicht, den Kopf, den Nacken und die Schultern. Gelegentliche Hagelschauer sind erlaubt, wenn Ihnen danach zumute ist. Das Kinn lassen Sie dabei entspannt fallen.

Vital-Gesichtsmaske
Legen Sie die Handflächen auf den Bauch, und spüren Sie Ihrem Atem nach. Allmählich laden Sie sich mit wärmender Energie auf. Nun erfrischen Sie Ihr Gesicht, indem Sie es mit den warmen Handflächen ganz zart berühren. Das fühlt sich so an, als hätten Sie eine Gesichtsmaske aufgelegt, von der eine wohltuende, vitalisierende Energie ausgeht.Nach einiger Zeit streichen Sie diese Maske mit den Händen langsam von der Gesichtsmitte nach außen ab. Lächeln Sie sich anschließend im Spiegel an, und freuen Sie sich über Ihre neu gewonnene Frische.

Gesichtsgymnastik
Bewegen Sie die offenen oder geschlossenen Augen nach links und rechts, nach oben und unten. Danach schielen Sie auf die Nase, lassen den Unterkiefer hängen und schneiden wilde Grimassen: lächeln, schauen böse oder gelangweilt, drücken Wut aus oder signalisieren Interesse. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anschließend massieren Sie mit den Händen sanft das Gesicht.

Augenkinder
Die Augen spielen zur Entspannung "große Pause". Lassen Sie sie erst toben, dann wieder ruhig werden; mal schnell, mal langsam; im Kreis, im Viereck und Dreieck; wild oder beschaulich, aber immer fröhlich. Lassen Sie sie einfach umherlaufen. Lösen Sie sich von der Idee, etwas Bestimmtes sehen zu wollen. Schließen Sie die Augen jetzt sanft, und seien Sie einige Augenblicke ganz für sich. Wenn Sie Lust haben, können Sie danach bereits die Aufgaben, die auf Sie warten, visualisieren. Dann öffnen Sie die Augen und machen mit frischer Energie