Magic Touch of Reality

30

 

Wie deine Beziehungen lebendig werden

Lebendige Beziehungen zu leben heißt, in Beziehung zu sein; heißt, Dich zu beziehen - nicht besitzen.
Beziehung ist nicht etwas, das Du HAST, Beziehung hat auch nichts mit einem Zustand zu tun.

Beziehung ist ein Prozeß. Ein Werden und Wandeln.
Etwas, das fließt und und sich bewegt und sich unaufhörlich wandelt.

Beziehung ist etwas, das dich berührt ... wenn du bereit bist, dich berühren zu lassen. In einem Feld gleichzeitiger Präsenz und gegenseitiger, einander berührender und durchdringender Bewusstheit.

Diese Präsenz zu entwickeln und in deinem (Beziehungs-)Alltag dauerhaft zu etablieren, bietet dir der Magic Touch-Workshop eine wunderbare Gelegenheit - du kannst ihn hier kostenlos herunterladen:

Magic Touch of Reality - Wie Du mit Dir und anderen (wieder) in echten Kontakt kommst

Sei ein Licht

89

Den nachfolgenden Text habe ich im März 2003 als Reaktion auf die Invasion des Irak durch die USA und ihre Verbündeten geschrieben. Angesichts dessen, was sich zur Zeit auf diesem Planeten abspielt, hat der Text an seiner Aktualität nicht das Geringste verloren!

SEI EIN LICHT!

Nun ist also eingetreten, was die meisten Menschen auf diesem Planeten auf vielerlei Weise hatten abwenden bzw. verhindern wollen. Wieder einmal ist eingetreten, was seit Jahrtausenden auf diesem Planeten geschieht - Menschen bekämpfen andere Menschen. Sie schieben irgendwelche, für sie absolut gültigen, Gründe vor, die den Krieg rechtfertigen sollen. Das ist das, was gerade geschieht, und es geschieht seit jeher. Also im Grunde genommen nichts außergewöhnliches.

Was an diesem speziellen Krieg jedoch außergewöhnlich ist - davon abgesehen, dass eine Gruppe von Menschen sich in beispielloser Weise über den Rest der Welt erhebt -, ist, dass er in sehr kurzer Zeit so viele Menschen zu einer gemeinsamen Ausrichtung für den Frieden gebracht hat wie noch nie zuvor.

Bei aller Tragik und bei allem Leid, den dieser Krieg verursacht, haben wir an diesem Punkt der Geschichte die großartige Gelegenheit, gemeinsam Frieden zu schaffen.

Dr. Robert Muller, früherer Assistenzgeneralsekretär der Vereinten Nationen, sprach davon, dass jetzt eine Weltgemeinschaft entstünde, die gemeinsam den Frieden erklärt, und der Autor Paulo Coelho bedankte sich in einem öffentlichen Schreiben bei Präsident Bush dafür, dass dieser dafür gesorgt habe, dass sich nun immer mehr Menschen miteinander verbinden.

Jetzt haben wir, hat jeder, hast du die Chance, sein Licht leuchten zu lassen! Doch bevor wir dieses Licht - das in jedem von uns ist - wirklich hell leuchten lassen können, müssen wir tief nach innen schauen.

Vor 1 1/2 Jahren, als Reaktion auf den Anschlag in New York, schrieb der Bewusstseinsforscher und Ayurveda-Arzt Deepak Chopra:

"Es ist jetzt dringend notwendig, dass wir beten und einander trösten und helfen. Aber wenn du und ich in diesem Augenblick den geringsten Gedanken an Gewalt oder Hass gegenüber jemandem in der Welt haben, tragen wir zu der Verletzung der Welt bei."

Um also unser Licht hell leuchten lassen zu können, müssen wir uns gegenüber sehr, sehr ehrlich werden. Denn was "dort draußen" geschieht, ist letztlich eine Reflexion dessen, was in jedem von uns steckt. Bei aller Ohnmacht, Wut und Empörung, aller Trauer und allem Schmerz, dürfen wir uns nicht dazu verleiten zu lassen, mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Wenn du jetzt die Fernsehbilder siehst und die Nachrichten hörst, kann es sehr leicht geschehen, dass sich Dein Verstand in diese Geschichten verwickeln läßt. Nun sei wach! Und tritt einen Schritt zurück, geh auf Abstand zu dem, was du das siehst und hörst. Du sollst es nicht ignorieren, nein! Du mußt sehr genau hinschauen, doch mit einer erweiterten Perspektive.

Und dann bemerke, wer und was da in dir reagiert. Solange du von diesen Reaktionen nicht frei bist, kannst du dich nicht wirklich frei für den Frieden entscheiden, und dies wird dein Licht weiterhin verdunkeln. Erst wenn du dich von deinen Reaktionen befreit hast, kannst du aus diesem klaren inneren Raum heraus dein Licht leuchten lassen.

Daher sage ich, dass jeder von uns jetzt sehr wach und sehr ehrlich mit sich selbst sein muss - dann nämlich haben wir die wunderbare Gelegenheit, dieses schreckliche Ereignis für ein friedliches Erwachen zu nutzen.

Einige Tipps zur Integration:

° Bemerke, wenn du auf irgendetwas - in Form von Kritik oder Ablehnung - reagierst und frage dich selbst, was das mit dir zu tun haben könnte. Frage dich, wann du in deinem Leben dich schon mal so - oder ähnlich - verhalten hast. (Hinweis: niemand von uns hat das äußere Potenzial, das zu bewerkstelligen, was gerade im Irak geschieht; aber jeder von uns kennt Zeiten, in denen er sich anderen gegenüber aggressiv verhalten hat - sieh auch das Chopra-Zitat weiter oben.)

° Entscheide dich, mit dem Reagieren aufzuhören. Bleibe mit deiner Aufmerksamkeit bei der Sache, die dich zum Reagieren veranlaßt hat, ohne weiterhin darauf zu reagieren.

° Erkenne, dass zwischen dem äußeren Anlaß und deiner Reaktion darauf eine kleine Lücke besteht. Gehe mit deiner Aufmerksamkeit in diese Lücke und triff von dort aus eine Entscheidung.

° Entscheide dich ganz bewusst dazu, für dich und dein Leben und deine Lebensumstände die Verantwortung zu übernehmen

° Weigere dich beharrlich, irgendetwas oder irgendjemandem die Verantwortung für dich oder dein Leben oder deine Lebensumstände zuzuschieben.

° Entscheide dich, ungeachtet aller Umstände, grundlos glücklich zu sein - einfach, weil du es so willst.

° Lerne, die wichtigste Fähigkeit in deinem Leben zu kultivieren - die Fähigkeit, deine Aufmerksamkeit zu beherrschen. Dies gibt dir die Möglichkeit, etwas zu betrachten, ohne darauf zu reagieren.

Das Zenpower-Sommercamp 2016 – Die Kunst des leichten Lebens

05

 

Es ist wieder soweit - das Zenpower-Sommercamp 2016 öffnet in Kürze seine Tore!

Nachdem 2010 + 2011 sowie im vergangenem Jahr die ersten drei Zenpower-Sommercamps mit großem Erfolg stattfanden, lade ich Dich nun herzlich ein zum Großen Zenpower-Sommercamp 2016 (ein Kurs in Lebenskunst):

www.sommercamp.zenpower.de

Um was es geht?

Um Dich! Um Deinen persönlichen Lebens-Weg. Und wie Du auf entspannte Weise mit den Hürden und Herausforderungen auf diesem Weg umgehst.

Mit mehr Leichtigkeit.
Mit mehr Gelassenheit.
Mit mehr Lebensfreude.

Darum, wie du dafür sorgst, dass das Leben Spaß macht, einfach
ist und funktioniert.

Auf den Punkt gebracht: um die Kunst des leichten Lebens 🙂

www.sommercamp.zenpower.de

Ein spannendes Urlaubsangebot

Das Zenpower-Sommercamp beinhaltet einige interessante Extra's, und die solltest du dir nicht entgehen lassen:

  • bei Anmeldung bis 30. Juni gibt es den Kurs zum stark ermässigten urlaubsbudgetfreundlichen Frühanmelder-Preis;
  • ebenfalls bei Anmeldung bis 30. Juni gibt es als Extra-Bonus das "Infinity Mind Tao Training" zur Steigerung von Kreativität, Inspiration und Intuition;
  • die ersten 25 Anmeldungen erhalten "Das Lächeln der Freiheit" - ein Zenpower-Integrations-Training, mit dem Du jede nur denkbare begrenzende Realität auflöst, und dich zuversichtlich und zweifelsfrei auf von dir beabsichtigte Realitäten ausrichtest.

Mehr Info's dazu hier:

www.sommercamp.zenpower.de

Mentale Stärke – emotionales Gleichgewicht

mentale Stärke - emotionales Gleichgewicht

Viele Fehler sind dumm und vermeidbar. Manche Fehler sind endgültig und unumkehrbar! Und einige leider auch tödlich ...

Was braucht es, um dumme Fehler zu vermeiden? (Und was können Sie dabei von Kampfpiloten, Schwertmeistern und Goldfischen lernen?)

Erfahren Sie mehr dazu im neuen Top Zero Leader Training, in dem es darum geht, wie Sie in herausfordernden Situationen zu mentaler Stärke finden, ohne Ihr emotionales Gleichgewicht zu verlieren

http://www.ralfhiltmann.de/top-zero-leader

 

Lichtjäger und Schattentänzer

Spirituelle Selbstsabotage aushebeln: wie du deine größten Ängste in dein größtes Potenzial verwandelst

Sicher kennst Du auch das berühmte Zitat von Marianne Williamson, das dem verstorbenen Freiheitskämpfer und ehemaligen Präsidenten Südafrikas, Nelson Mandela, zugeschrieben wurde:

"Unsere größte Angst ist nicht, dass wir unzureichend sind. Unsere größte Angst ist, dass wir unermesslich mächtig sind. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns am meisten erschreckt."

Lange Zeit fand ich dieses Zitat sehr inspirierend - es ist ja doch auch das, was wir suchen: das Licht. Und da macht es Mut, wenn jemand sagt, dass uns unser Licht erschreckt. Denn dann fühlen wir uns nicht mehr so allein auf unserem Weg des Lichts, das wir suchen und irgendwie doch - wenn überhaupt - nur ganz selten mal zu Gesicht bekommen. Unsere größte Angst ...

Doch ist das Licht wirklich unsere größte Angst?

Wer leuchten will, muss bereit sein, die Dunkelheit zu umarmen! Und DAS ist es doch eigentlich, was wir NICHT wollen. Uns den dunklen Seiten in uns stellen. Dem Abgelehnten, Verdrängten, dem was uns unbekannt ist.

So holpern und stolpern wir vor uns hin, auf unserem spirituellen Weg, fallen ab und zu mal auf die Nase, stehen wieder auf, mühen uns ab und stellen uns immer wieder ein Bein, rennen gegen die immer gleiche Wand. Das ist das Wesen Spiritueller Selbstsabotage.

Die Angst vor der Dunkelheit ist unsere größte Angst

Die Angst vor der Dunkelheit, dem Unbekannten ist unsere größte Angst. Und wir sind sehr geschickt darin, diese zu maskieren. Oftmals sind es unsere besten spirituellen Absichten, die wir dazu benutzen, nicht wirklich genau hinzuschauen.

Nur die wenigsten Menschen auf dem spirituellen Weg sind bereit, sich hinters Licht führen zu lassen!

Aber erst dort - hinter dem Licht, hinter den Erwachenserlebnissen, deren Erinnerungen wir hüten wie unsere größten Schätze - dort wartet unser größtes Potenzial auf uns. Erst wenn wir das erkannt und realisiert haben, erkennen wir, dass wir tatsächlich unermesslich mächtig sind. Und das macht uns dann keine Angst mehr, da wir um unser wahres Wesen wissen - und es mit ALLEN Facetten integriert haben.

Leben ist das Ultimative Koan

„Wir tappen alle in Geheimnissen und Wundern.“, sagte Goethe. Und ich ergänze: Leben ist das Ultimative Koan! Es gibt kein Entkommen. Und das ist wunderbar!

Irgendwann muss sich jeder seiner nackten Wahrheit stellen – je eher, desto besser! In Liebe und Offenheit – dies ist das Tor zu Innerem Frieden!

Um das Ganze praktisch zu vertiefen, habe ich das Deep-Liberation-Coaching entwickelt - ich biete es bis zum 12. Mai im Rahmen einer Sonderaktion an:

http://www.onetao.eu/deep-liberation-coaching

Zengeist ist Anfängergeist

"Im Geist des Anfängers gibt es viele Möglichkeiten, im Geist des Experten gibt es nur noch wenige. Deshalb ist der Anfänger-Geist der wahre Zen-Geist."

(Shunruy Suzuki)