Wie du aufhörst, es dir unnötig schwer zu machen

Bäume wachsen, Blumen blühen, Wasser fließt - die Natur macht es uns vor, wie man mit Leichtigkeit leben kann: nämlich ohne Widerstand.

Leben mit Leichtigkeit bedeutet, mit möglichst wenig Reibungsverlusten zu leben. Mit dem Leben fließen, dabei eine Richtung wählen und Ziele verwirklichen.

Leben mit Leichtigkeit bedeutet, herauszufinden, was du in deinem Leben wirklich tun willst und dann Wege zu finden, dies auf mühelose Weise zu realisieren.

Doch das scheint nicht immer so einfach zu sein
Denn manchmal gibt es Umstände, die das so ohne weiteres nicht ermöglichen. Wenn ich eine Familie zu versorgen habe, kann ich mir nicht eben mal ein halbes Jahr Auszeit nehmen, um die Welt zu umsegeln.Wenn mir mein Job zum Hals 'raushängt und ich mich endlich selbständig machen will, dann geht das meistens auch nicht von heute auf morgen. Und auch dann ist (meistens) erst mal eine gewisse Durststrecke zu überwinden.

Und wie meisterst du nun diese Hürden?
Viele Motivations- und Selbstmanagementmethoden propagieren, dass man nur seinen Wünschen und Neigungen folgen solle, und der Erfolg käme dann fast schon wie von selbst.

Das ist auf den ersten Blick auch wunderbar, entfacht ein Strohfeuer der Begeisterung - und dann geht der Alltag weiter.

Wenn der Alltag nicht mitspielt
Ja, klar - für deinen inneren Frieden und ein Leben mit Leichtigkeit ist es schon sehr unterstützend, die Dinge zu tun, die du gerne tun willst - aber wie schon erwähnt, ist das eben nicht immer gleich so ohne weiteres möglich.

Und schlimmstenfalls geht der Schuß nach hinten los und erzeugt eine Menge Druck und Frustration, weil's nicht so einfach klappt mit dem tun-was-mir-gefällt.

Und schwupps - bist du wieder im Widerstand.

Wie vermeidest du diesen unnötigen Stress?
Wie kommst du dahin, dass zu tun, was du von ganzem Herzen gerne tun willst? Ganz einfach: Liebe das, was du gerade tust!

Es vier einfache Schlüsselpunkte, mit deren Hilfe du eine Menge Energie freisetzt, indem du lernst, mehr im Augenblick zu leben und das, was du gerade tust, GERNE TUST - auch wenn es vielleicht in diesem Moment nicht das ist, was du viel lieber tun würdest:

1) Wähle ganz bewusst deine Einstellung
Du hast immer die Wahl, WIE du deine Arbeit machst, auch dann, wenn du dir die Arbeit selbst nicht aussuchen kannst.

2) Hab' Spaß und sei spielerisch
Die Arbeit auf spielerische Weise zu tun, nimmt dem Ganzen den Ernst, bringt eine Menge gute Laune, sorgt für Kreativität und macht glücklich. Außerdem ist es gut für die Gesundheit.

3) Bereite dir und anderen eine Freude
Sorge für Verbundenheit und gute Stimmung - du holst dich damit aus dem begrenzenden Denken der Selbstbezogenheit heraus.

4) Sei gegenwärtig und präsent
Sei mit deiner ganzen Aufmerksamkeit und mit ganzem Herzen bei der Sache.

Im Alltag: Leben mit Leichtigkeit 
Diese vier Punkte lassen sich natürlich nicht nur in der Arbeitswelt nutzen, sondern mühelos in alle anderen Lebensbereiche übertragen - Leben mit Leichtigkeit eben 🙂

Wie kannst du die vier Punkte

  • Einstellung
  • Spielen
  • Freude
  • Präsenz

in deinen Alltag integrieren?

Praktische Coaching-Tipps für den Alltag:

  • Notiere dir, welche Einstellung(en) du hast in bezug auf das, was du machst. Überlege, wie du diese ggf. so abändern kannst, dass du bei dem, was du tust, mehr Freude und mehr Leichtigkeit empfindest.
  • Frage dich bei allem, das du tust: Wie kann ich das, was ich tue, spielerischer angehen?
  • Überlege dir, auf welche Weise du anderen eine Freude bereiten kannst. Und dann tue es, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
  • Schule deine Aufmerksamkei und steigere deine Präsenz. Überlege dir: Was unterstützt dich dabei, mit mehr Aufmerksamkeit bei dem zu sein, was du gerade tust?
  • Liebe das, was du gerade tust - und tu darüber hinaus immer mehr von dem, was du liebst

Hinweis in eigener Sache:

Hellwache Präsenz - Das Offenbare Geheimnis des Shaolin Zen:

Der Shaolin Zen Workshop für Hellwache Präsenz