... oder: wie du dich nicht von den Umständen verrückt machen lässt

Können wir es uns erlauben, voller Freude und ganz authentisch unsere Arbeit zu tun? Ja! Und wir können nicht nur, wir sollten das auch.

Sicher, in Zeiten von hoher Arbeitslosigkeit, Massenentlassungen und Betriebsschließungen mag es dem einen oder anderen nicht eben leicht fallen, voller Freude seine Arbeit zu verrichten.

Wie wir der Freude im Weg stehen
Neben den ganz alltäglichen Ängsten und Sorgen, die mensch nun mal hat, ist die Angst um den Arbeitsplatz ein (weiterer) Grund für viele Menschen, sich zu verbiegen und sich selbst mächtig unter Druck zu setzen. Und von Freude schon gar keine Spur.Dabei wäre gerade Freude ein äußerst wirkungsvolles Mittel, um seine Arbeit gut zu machen und damit eine ganze Lawine des Erfolgs loszutreten.Denn Menschen, die voller Freude sind, sind entspannter und bringen mehr und bessere Leistungen. Sie sind beliebter bei Kunden und Kollegen und haben somit auch mehr Einfluss auf ihre Umgebung.

Menschen, die voller Freude sind, sind authentischer

Und umgekehrt. Denn wer ehrlich mit sich selbst ist, fühlt sich automatisch besser. Er muss sich nichts vormachen, und anderen auch nicht. Das allein ist schon Grund genug zur Freude.

Und jemandem, der voller Freude und aufrichtig mit mir ist, dem kaufe ich doch viel lieber etwas ab als jemandem, der nicht gut drauf ist und sich innerlich verbiegt, um es mir recht zu machen.

Freundlichkeit lässt sich nicht vortäuschen
Immer wieder mal bekomme ich Anrufe von Call-Center-Mitarbeitern, die auf Freundlichkeit gedrillt sind und bei denen durch die Leitung hindurch zu spüren ist, dass sie eigentlich gar keinen Bock auf ihren Job haben.

Keine Freude. Keine Authentizität. Kein Interesse.
Völlig uninspirierend.

Diese Gespräche dauern meist nur wenige Sekunden, denn wenn ich nachfrage, was der andere eigentlich wirklich von mir will, dann kommt nur noch eingeübtes Bla-bla. Und da habe ich dann kein Interesse mehr.

Hm, schade, wieder nichts verkauft ...

Nur echte Freude macht dich erfolgreich
Wenn du voller Freude und authentisch bist, dann bist du in jedem Fall erfolgreich. Denn du fühlst dich einfach gut - und das strahlt natürlich nach außen aus und überträgt sich auf andere.

In deiner Gegenwart fühlt man sich wohl und kommt auf natürliche Weise mit dir ins Gespräch. Ein weiterer Schritt zum Erfolg.

Weil du dich offen zeigen kannst
Weil du keine Energie darauf ver(sch)wenden mußt, um irgendetwas zu verbergen, hast du automatisch mehr freie Aufmerksamkeit für deine Mitmenschen. Und das ist die Hauptursache für Erfolg!

Also, tu deine Arbeit so gut und entspannt du kannst, habe eine Menge Freude dabei und sei einfach du selbst.

Sei voller Freude authentisch erfolgreich
Und sollten sich die Umstände nicht an deine veränderte Sichtweise anpassen, so wirst du mit deiner Einstellung keine allzu großen Schwierigkeiten haben, etwas Neues und Besseres zu finden.

Genieße und vertraue - und hab' eine Menge Spaß dabei 🙂

Praktische Coaching-Tipps für den Alltag:

    • Sei wach und bewusst in bezug darauf, was du fühlst und empfindest. Mach dir nichts vor. Fühle es - und lass es gehen. Und richte dich auf Freude aus.
    • Mache dir deutlich, dass es weniger von äußeren Umständen abhängt, wie du dich fühlst als vielmehr von deiner bewussten Entscheidung. Entscheide dich so oft es geht und in allen möglichen Situationen, dich zu freuen. Nicht "über etwas", sondern einfach, weil du es willst. Es ist Übungssache. Sei beharrlich.
    • Sei du selbst. Sei ehrlich und aufrichtig mit dir und anderen. Versprich nichts, von dem du nicht wirklich überzeugt bist. Tu nichts, was du nicht tun willst. Tu nichts, was du tun MUSST. Vielmehr entscheide dich, es zu tun - und tu es. Oder entscheide dich, es nicht zu tun - und lass es. Sei mit Freude authentisch erfolgreich - du hast immer die Wahl 🙂

 

Hinweis in eigener Sache:

Von der Kunst, grundlos glücklich zu sein und das Leben fühlend zu meistern:

Erlebe Emotionale Freiheit