Momente des Jetzt

 

"Seelisch eins werden mit Himmel und Erde bedeutet, das "kleine Ich" abzuwerfen, das "große Ich" zu erkennen und eins mit dem "großen Leben" zu werden. Das nennt man auch "Vereinigung von Gott und Mensch".

Man muss dafür üben, solange man lebt. Und man lebt immer im "Jetzt". Aber kann man diese seelische Einheit im "Jetzt" leben? Im Moment des "Jetzt" stirbt man und wird wieder neu geboren. Die einzelnen Momente des "Jetzt", in denen man in seelischer Einheit gelebt hat, sammeln sich zu einem Tag, dann zu einem Jahr, schließlich zu einem ganzen Leben." 

- Kenei Mabuni, aus: Leere Hand - Vom Wesen des Budo-Karate