Orientierung auf dem Weg

Es gibt Zeiten in unserem Leben, wo wir die Orientierung verloren zu haben scheinen und nichts mehr so funktioniert, wie es einst funktioniert hat.

Zwischenzustände: Das Alte, das uns einst vertraut war, funktioniert nicht mehr. Und das Neue ist noch nicht in Sicht.

Jetzt ist es ganz besonders wichtig, dranzubleiben! ... um mit Ausdauer und Beharrlichkeit den Wächter zu überlisten!

 

Kleine Schritte und große Sprünge

Zenpower handelt vom Lernen und Wachsen, von kleinen Schritten und großen Sprüngen auf dem Inneren Pfad, von Fortschritten und Rückschlägen, Herausforderungen und Hindernissen, von Frust und Freude, von Durchbruch und Zusammenbruch, vom Scheitern und Siegen.

Bei Zenpower geht es um Sie und Ihren authentischen Weg

Bei Zenpower geht es um Sie, der Sie sich vor einigen Jahren (oder Jahrzehnten) auf den Weg gemacht haben, sich selbst und Ihr inneres Sein zu entdecken.

Sie, der Sie gestrauchelt und gestürzt - und wieder aufgestanden - sind; Sie, der Sie erkannt haben, dass eine Umkehr nicht mehr möglich ist und dass es trotz aller Hürden und Herausforderungen doch immer wieder weiter geht ... auch wenn Sie manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen und vor lauter Zögern, Zaudern und Zweifeln nicht mehr weiter wissen.

Es geht um Sie, der Sie sich in Zeiten größter Verzweiflung, wenn die Nacht am tiefsten und das Licht unendlich weit weg scheint, fragen, was das Ganze eigentlich soll.

Sie, der Sie sich immer wieder fragen, ob es nicht vielleicht auch ein bisschen einfacher sein könnte. Weil Sie einfach keine Lust mehr haben zu kämpfen.

Aufrichtiges Bemühen hat nichts mit Kampf zu tun

Je weiter Sie auf Ihrem Weg gehen, umso subtiler werden die Widerstände - und das bindet eine Menge wertvoller Lebensenergie. Diese subtilen Widerstände sind besonders tückisch, da sie als solche nicht erkannt werden und Sie sich in einer trügerischen Sicherheit wiegen und sich höchstens ab und zu wundern, warum es einfach nicht weitergeht.

Zugleich treten lange überwunden geglaubte negative Muster in einer Deutlichkeit und mit einer Wucht zutage, dass Ihre besten Absichten im Keim erstickt werden.

So erschöpfen sich Ihre aufrichtigen Bemühungen im Kampf gegen diese Widerstände, bis Sie an einen Punkt gelangen, an dem Sie einfach keine Lust mehr haben. Aufgeben erscheint Ihnen als die einzig sinnvolle Lösung.

Geben Sie nicht auf!

"Wer geht, ist unterwegs. Jeder andere bewegt sich nicht. Wer sich nicht bewegt, ist tot." (Heinz Körner)

Dass das Leben in ständiger Bewegung ist und sich alles ununterbrochen verändert, dass das einzig Beständige im Leben der Wandel ist, das haben Sie inzwischen erkannt.

Dass Sie gut daran tun, Veränderungen selbst einzuleiten, anstatt zu warten, bis das Leben Sie dazu zwingt, ist Ihnen auch nichts Neues.

Aber vielleicht geht es Ihnen ja auch so, dass Sie sich so manches Mal fragen, ob denn diese ganze Veränderei, diese ständige Selbsterforschung überhaupt etwas bringt. Vielleicht geht es Ihnen auch so, dass Sie wirklich die besten Absichten haben und sich redlich bemühen, und doch nichts oder kaum etwas von Veränderung bemerken. Und haben keine Lust mehr und wollen alles hinschmeißen ...

Tun Sie's nicht! Schmeißen Sie es nicht hin! Machen Sie weiter!

Es lohnt sich! Wenn Sie sich einmal auf den Weg begeben haben und mehr über sich und Ihr Leben herausfinden wollen, dann ist das so wie mit allen anderen Lernprozessen auch: die Veränderungen sind manchmal sehr subtil und kaum bemerkbar, und oft ist es so, dass Sie zwei Schritte vorgehen und wieder einen zurückfallen. Und hin und wieder auch drei. Das macht nichts! Wenn Sie das Gefühl haben, dass es zu langsam geht, dann lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich. Wenn Sie auf die Nase fallen, dann stehen Sie auf, klopfen sich den Schmutz ab und gehen weiter.

Seien Sie beharrlich und ausdauernd!

Lernen und Wachsen vollzieht sich nicht in gerade, stetig ansteigenden Linien, sondern es geht mal bergauf, dann wieder bergab, vor und zurück ... das ist völlig normal, denn schließlich brauchen wir zwischendrin auch Pausen, um das Neue zu integrieren und wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Und auch, wenn Sie manchmal das Gefühl haben, dass sich überhaupt nichts getan hat, kann es sehr gut sein, dass Ihnen ganz unverhofft, in überraschenden Momenten, neue Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verfügung stehen, Sie vielleicht anders reagieren als bisher und auf neue Weise handeln. Bemerken Sie solche scheinbaren Kleinigkeiten und erkennen Sie diese an. Das sind die Meilensteine auf dem Weg zur Meisterschaft des Lebens. Durch die folgende Geschichte wird das ganz deutlich:

Das Geheimnis der Kraft

In der Blütezeit der Samurai gab es in Japan einen Schwertkämpfer, der in seiner Kunst bereits berühmt und hochgeachtet war. Dennoch war er mit seinen Fähigkeiten lange nicht zufrieden. Denn er hatte das Gefühl, dass er trotz all seiner Bemühungen seit einiger Zeit keine Fortschritte mehr gemacht hatte.

Nun war dieser Schwertkämpfer ein Mensch von tiefer Entschlossenheit und großer Beharrlichkeit, und er verpflichtete sich selbst gegenüber, so lange zu meditieren, bis er das tiefste Geheimnis des Seins und des Universums durchdrungen hätte. Er war so sehr entschlossen, eher zu sterben als aufzugeben, dass es ihm schließlich gelungen war, seine Verpflichtung zu erfüllen: Er erlangte die große Erleuchtung.

Mit diesem Wissen wollte er nun auch seine Kunst des Schwertkampfes vervollkommnen und transzendieren. So setzte er sich abermals hin und meditierte sieben Tage und sieben Nächte lang. Als der Morgen des achten Tages heraufdämmerte, gab er, erschöpft und entmutigt, nichts erfahren zu haben, auf.

Niedergeschlagen und enttäuscht machte er sich auf den Weg nach Hause. Alle Hoffnung, das große Geheimnis zu durchdringen, hatte er fahren lassen.

Wie er so durch einen Wald ging, spürte er auf einmal eine bedrohliche Präsenz hinter seinem Rücken. Spontan und ohne nachzudenken drehte er sich um, wobei er blitzschnell sein scharf-gänzendes Schwert zog.

Sogleich wurde ihm klar, dass seine spontane Bewegung ihm das Leben gerettet hatte: Zu seinen Füßen lag ein Räuber, der seine Waffe noch in der Hand hielt. Nun wußte der Krieger, dass all sein Üben und Ringen um Erleuchtung und Transzendenz ihn an diesen einen Punkt führte, der ihm intuitiv das Leben rettete.

 

Den Weg des Meisters gehen

Selbst aus dem größten Genie kann nichts werden, wenn es sich nicht dafür entscheidet, den Weg des Meisters zu gehen, sagt der Kampfkunst-Meister und spirituelle Lehrer George Leonard.

Der Weg des Meisters ist ein evolutionärer Weg. Ein Weg, der beim Gehen entsteht. Ein Weg mit Herz, der durch drei Eigenschaften gekennzeichnet ist: AusdauerGeduld und Beharrlichkeit.

Viele Menschen kommen auf ihrem Weg immer wieder an den Punkt, an dem sie stehen bleiben und aufgeben. Das ist in Ordnung. Wenn sie dann allerdings nicht weitergehen, bekommen sie ein Problem. Das Leben wird dann sehr frustrierend, entmutigend - und langweilig!

Auf dem Weg des Meisters hingegen können Sie noch so oft straucheln und stürzen - Sie stehen immer wieder auf, klopfen sich den Schmutz ab und gehen weiter.

Auf dem Weg des Meisters ist das Leben aufregend, ermächtigend und von Erfolg gekrönt.

Auf Ihrem Weg der Meisterschaft geschieht Erwachen. Erwachen verbindet das Innere Ziel (der Seele) mit dem Äußeren Ziel (dem Erfolg in der Welt). So entsteht Erwachtes Handeln: Handeln mit BereitwilligkeitFreude und Enthusiasmus.

Und das ist der Punkt, an dem Zenpower ansetzt!

Bei Zenpower geht es darum, bewusst zu kreieren statt unbewusst zu reagieren. Ihren Weg gestalten statt Umstände verwalten. Transformation statt Veränderung.

Der Wunsch nach Veränderung hat Widerstand zur Grundlage. Widerstand wehrt sich gegen das, was ist und macht die Umstände dadurch nur noch stabiler, noch zäher, noch fester.

Transformation hingegen hat wertschätzende Akzeptanz zur Grundlage. Wertschätzung erkennt die Dinge an, wie sie sind und erlaubt ihnen dadurch, dass sie sich von allein verändern. Der Fluss wehrt sich nicht gegen die Hindernisse, die ihm im Weg liegen – er findet Wege, einfach weiter zu fließen. Ganz leicht. Ganz natürlich. Ganz elegant.

"Die wichtigste Einstellung auf dem inneren Pfad ist es, alles zu akzeptieren, was auch immer wir erleben. Wenn wir davon sprechen, uns nicht gehen zu lassen oder unser Erleben nicht zu unterdrücken, bedeutet das nicht, dass wir den Aspekt der Unterscheidungsfähigkeit unserer Intelligenz nicht nutzen. Es bedeutet einfach, dass wir nicht aus einer vagen und ängstlichen Befindlichkeit heraus reagieren, in der Hoffnungen und Ängste unsere Intelligenz unterjochen.

Wenn wir das Ganze von einer höheren Warte mit klarer Sicht betrachten, kennen wir die Gründe für unsere Entscheidungen und wissen, wohin wir wollen auf unserem Pfad und mit unserem Leben."

(Dzigar Kongtrül)

 

Seien Sie Schöpfer Ihres Lebens - nicht Opfer der Umstände!

Mit Zenpower lernen Sie, Ihren inneren Weg bewusst und absichtsvoll zu gestalten - und Schritt für Schritt zu gehen. Sie lernen einzigartige Techniken und Methoden kennen, die Sie darin unterstützen, mentale und emotionale Blockaden auf eine Weise zu handhaben, dass diese dauerhaft in Ihre Gesamtpersönlichkeit integriert werden. Das ist wirkliches Wachstum auf dem Weg in die Freiheit!