... die dich auf dem Weg des Anfängers begleiten

Im letzten Coaching-Inspiration-Tipp war die Rede vom Anfängergeist und den drei wertvollen Eigenschaften, die den Weg des Anfängers unterstützen. Der Weg des Anfängers ist zugleich der Weg des Zenkriegers - des Menschen, der sich entschlossen hat, wach, bewusst und absichtsvoll zu leben.

Es gibt vier weitere essentielle (Herzens-)Qualitäten, die zu entwickeln es sich lohnt auf dem Weg in das selbstbestimmte Leben des Zen-Kriegers:

    • Standfestigkeit
    • Klarheit
    • Emotionale Freiheit
    • Aufmerksamkeit im gegenwärtigen Augenblick

 

Standfestigkeit

Bei allem, das du dir vornimmst, bist du immer wieder mit Hindernissen und Blockaden konfrontiert. Alte Muster aus der Vergangenheit, Impulse aus deiner Umgebung und unnütze Gewohnheiten versuchen, dich von deiner Ausrichtung abzubringen und stattdessen mit nebensächlichen Dingen zu beschäftigen.

Daher ist es wichtig, wachsam gegenüber dir selbst und den verlockenden Impulsen zu bleiben. Sei dir im klaren darüber, was wirklich wichtig für dich ist und bemerke, wenn deine Aufmerksamkeit von Unwichtigem abgelenkt wird.

Klarheit

Deine Fähigkeit, den Dingen auf den Grund zu gehen, genau hinzuschauen und dich nicht von der Oberfläche blenden zu lassen. Wenn du deine volle Aufmerksamkeit auf etwas oder jemanden richtest, wirst du erkennen, was wirklich wesentlich ist.

Klarheit schafft ein Gefühl von Mitgefühl und Verbundenheit mit dir selbst, mit anderen und dem Leben. Denn wenn du genau hinschaust und den Schleier deines Verstandes durchdringst, erkennst du, dass du von nichts und niemandem getrennt bist und es auch nie warst.

Emotionale Freiheit

Standfestigkeit und Klarheit zu entwickeln, kann dich auch in eine Falle locken - nämlich in die Falle der Ignoranz und Verleugnung. Du fühlst etwas Unangenehmes und willst dem gegenüber 'standhaft' bleiben. Du willst stärker sein und wehrst dich aber gegen dich selbst und wirst hart.

Oder aber du du benutzt 'Klarheit', um dich über das Unangenehme zu erheben und darüber hinaus zu gehen.

Doch das funktioniert nicht.

Emotionale Freiheit meint, dass du die Freiheit hast, alles zu fühlen und zu erfahren. Du bist standfest in dem Sinne, dass du deine Aufmerksamkeit auf das richtest, was jetzt hier ist. Du siehst ganz klar, dass die Dinge jetzt hier so sind, wie sie sind und integrierst sie. Denn jetzt ist es keine Ablenkung mehr, sondern Treibstoff auf deinem Weg.

Aufmerksamkeit im gegenwärtigen Augenblick

Du bist jetzt hier, total präsent - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft strömen in diesem Augenblick in dir zusammen.

Du nimmst wahr, was in dir und um dich herum geschieht, ohne daran hängen zu bleiben. Du bemerkst, was du denkst, fühlst, was du fühlst und tust, was du tust. Von Augenblick zu Augenblick, Fließen ohne Anhalten.

Wenn dich etwas ablenkt, nimmst du es einfach wahr und kehrst wieder zurück, richtest dich wieder aus. Ohne Anstrengung, sondern liebevoll und sanft mit dir selbst.

Standfestigkeit, Klarheit, emotionale Freiheit und gegenwärtige Aufmerksamkeit unterstützen dich darin, ein großes, weites und liebendes Krieger-Herz zu entwickeln, um so deinem Wohl - und dem Wohle aller - zu dienen.

Praktische Coaching-Tipps für den Alltag:

    • Bemerke, wie oft im Alltag deine Aufmerksamkeit von nebensächlichen Dingen abgelenkt wird.
    • Triff eine Entscheidung, ob du weiterhin deine Zeit mit Nebensächlichkeiten (was immer das in deinem Fall konkret ist) verbringen möchtest.
    • Finde heraus, was für dich wirklich wichtig ist.
    • Entscheide dich ganz bewusst, womit du künftig deine Zeit verbringen möchtest - welchen Dingen, Projekten, Menschen, ... willst du deine Zeit, Energie und Aufmerksamkeit geben? Und welchen nicht?
    • Lerne, deine Aufmerksamkeit ganz bewusst auf eine Sache zu richten.
    • Wenn du bemerkst, dass dich etwas ablenkt, dann nimm es zur Kenntnis und richte deine Aufmerksamkeit wieder auf das, für das du dich entschieden hast.

 

Hinweis in eigener Sache:

Spiritualität, Wohlstand und Erfolg - im neuenSelbstCoaching-Kurs