Wenn es in Bett und Business anstrengend wird, wenn dein Liebesleben alles andere als erfüllt ist und du als Führungskraft mehr Kampf als Kooperation erlebst, dann läuft etwas grundlegend falsch!

Den Herrschern im alten China wäre so etwas nicht passiert. Denn sie orientierten sich an einem machtvollen Führungsprinzip: XU!

XU! - Herrscher in Bett und Business


XU - das chin. Piktogramm

XU! ist der Weg des Führers zu den Quellen von Weisheit, Einfluss und Macht.

XU! ist ein 3000 Jahre altes taoistisches Konzept für Führungskräfte und beschreibt eine aufrecht stehende Person, die mit der Kraft ausgestattet ist, die Sphären des Himmels, der Erde und der Menschen zu vereinen.

Entstanden ist das rechts stehende chin. Schriftzeichen für 'XU' aus dem Bild dreier Jadeperlen, die auf einem Faden aufgereiht sind. Nur reiche und mächtige Personen konnten sich damals die überaus kostbaren und wertvollen Jadeperlen leisten. Das eigentliche Geheimnis der drei Jadeperlen aber ist die alles umfassende und vereinende Mani-Perle, im Buddhismus auch bekannt als das "Wunscherfüllende Juwel", was wiederum nichts anders bedeutet als die Essenz, der Wesenskern eines Menschen.

Der Herrscher wirkt im Verborgenen

Die Weisen der alten Zeit wussten, dass eine Führungspersönlichkeit am erfolgreichsten ist, wenn sie - sich und anderen - aus dem Weg geht und sich so wenig wie möglich einmischt.

So, wie der taoistische Weise Laotse sagte:

"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird. Wenn die Arbeit des besten Führers getan ist, sagen die Leute: 'Das haben wir selbst getan.' "

Aus dem Weg gehen und sich nicht einmischen bedeutet nicht, tatenlos herumzusitzen und sich nicht mehr blicken zu lassen. Es bedeutet vielmehr, Erwartungen, Urteile und Vorbehalte loszulassen und so anderen offen und unvoreingenommen zu begegnen.

Dies ist das Wirken im Verborgenen, Handeln im Einklang mit dem TAO - die Kraft der Widerstandslosigkeit, wie sie auch von den Meistern der Kampfkunst praktiziert wird.

Warum Meister der Kampfkunst die besseren Liebhaber sind, und was Führungskräfte daraus lernen können.

Ein erfülltes Liebesleben lässt sich auf zwei Ebenen betrachten: auf der körperlichen und auf der spirituellen. Die emotionale Ebene wird absichtlich nicht einbezogen - ich komme später dazu.

Auf der körperlichen Ebene ist ein frei schwingendes Becken, verbunden mit stabilen und zugleich flexiblen Hüftgelenken erforderlich, um den größten Lustgewinn zu erzielen und um künftige Rücken- und Knieprobleme zu vermeiden.

Im „Eifer des Gefechts“ – und dies betrifft in erster Linie (aber nicht ausschließlich Männer) wird sich oftmals schwer angestrengt – da kommen dann die auch sonst im Leben vorherrschenden, von Leistungsstreben, Ehrgeiz und Effizienz geprägten Muster und Einstellungen zum Vorschein. Und der Liebesakt ist mehr Ausdruck von Kampf und Krampf als von zärtlicher Hingabe und entspannter Zugewandheit.

Und diese Anstrengung führt zu erheblichem Verschleiß an Knochen, Bändern und Gelenken, insbesondere in den Knien und im unteren Rücken. Von der dadurch erheblich beeinträchtigten Manneskraft bis hin zu Impotenz und Schäden an den inneren Organen ganz zu Schweigen.

Auf der spirituellen Ebene sollte der Liebesakt eben genau davon geprägt sein: von Liebe. Liebe ist da, wo kein Ich, kein Ego ist! Wir können uns da am besten der/ dem anderen hingeben, wenn wir mit unserem von Hoffnungen, Erwartungen, Befürchtungen, etc. belastetem „Ich“ aus dem Weg gehen. Und da unser „Ich“ sehr oft und gerade in Beziehungsangelegenheiten in emotionale Verstrickungen verwickelt ist, wird die sentimentale und sehnsuchtsbehaftete emotionale Ebene mit einem Quantensprung ganz einfach transzendiert!

Kein Ich, kein Problem, wie es im Zen heißt!

Anders ausgedrückt: Liebe ist da, wo Du nicht bist. Und alles bist. Das kommt auf’s Gleiche raus. Höchste Individualität, grenzenlose Identität.

Liebeskunst ist Beziehungskunst auf höchsten Niveau!

Und ebenso, in einem anderen Kontext, ist Führungskunst Beziehungskunst auf höchsten Nievau!

Du musst die Menschen lieben, wenn Du erfolgreich sein willst. Im Bett ebenso wie im Business! Und Du liebst die Menschen, wenn Du mit Deinem „Ich“ aus dem Weg gehst!

Kampfkunst ist Lebenskunst ist Führungskunst ist Beziehungskunst

Die Meister der Kampfkunst zeigen uns mit ihrer überragenden Körperbeherrschung, wozu sie mit einem kraftvollen Unterleib und beweglichen Hüften in der Lage sind. Zudem sind sie im Kampf – der früher eine Angelegenheit auf Leben und Tod war! – nur dann erfolgreich, wenn sie absolut geistesgegenwärtig und hellwach präsent sind. Ihre Egolosigkeit war/ ist unabdingbar!

Nur so können sie sich auf ihre Intuition verlassen und im Bruchteil eines Augenblicks richtig reagieren.

Und bei den wahren Meistern der Kampfkunst – wenn sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüberstanden -, war der Kampf schon beendet, bevor er überhaupt begonnen hat. Denn tatsächlich stand sich niemand gegenüber. Tao.Leere. Pure Präsenz – reine absichtslose Liebe. Darin zeigt sich das wahre Wesen der Kampfkunst auf ihrem höchstem Niveau.

„Sich selbst erfahren heißt, sich selbst vergessen; sich selbst vergessen heißt, sich selbst wahrzunehmen in allen Dingen.
Dieses Erkennen ist das Abfallen von Körper und Geist.“

(Dogen Zenji)

Zum Inhalt:

Im „Love & Leadership“-Coaching-Programm arbeiten wir mit mit ausgewählten Atemübungen, Bewusstseinstechniken und Meditationen sowie Körperbewusstseinsübungen aus den Kampfkünsten sowie verschiedenen Methoden der Körperarbeit.

Ziel ist es, Deine Hüfte, Becken sowie die untere Wirbelsäule flexibler und beweglicher zu machen. Davon profitieren Deine Knie, Deine Atmung und dadurch insgesamt Deine Vitalfunktion sowie Deine gesamte körperliche Beweglichkeit. Du erfährst wie es ist, wenn Du Dich heute so bewegst, dass es morgen noch mehr Spaß macht! Mit einem kraftvollen Unterleib und entspannten Lenden 🙂

Du steigerst Deine Intuition, verfeinerst Deine Wahrnehmung, entwickelst mehr Spürbewusstsein und Körperbewusstsein und realisierst reine egolose Liebe. Dies ermöglicht es Dir als Führungspersönlichkeit, andere zu ermächtigen, indem Du ihnen mit vorbehaltlosem Vertrauen begegnest.

 

Zum Ablauf:

„Love & Leadership“ wird als persönliches Intensiv-Coaching angeboten. Das Coaching-Programm umfasst einen ganztägigen Workshop und 6 Coaching-Telefonate während eines Zeitraums von 6 Wochen. Zwischen den Telefonaten besteht die Möglichkeit zum E-mail-Austausch.Unser Seminarraum im Biosphärenreservat Rhön

Der Workshop findet nach Absprache zu einem Zeitpunkt Deiner Wahl in unserem Seminarraum in Hofbieber (bei Fulda) in der wunderschönen Landschaft des Biosphärenreservates Rhön statt.

Zu Beginn des Coachings erhältst Du einen Fragebogen, den Du mir vor Beginn unserer Zusammenarbeit ausgefüllt zurückschickst.

Mit den daraus gewonnenen Informationen erstelle ich ein individuelles Coaching-Programm, mit dem wir in den Coaching-Sitzungen arbeiten.

Deine Teilnahme:

Das Coaching-Paket kostet Euro 3500.-

Um Dich zum Love&Leadership-Coaching anzumelden, trage Dich in das Anmeldeformular ein.

Wenn Du vorab weitere Informationen möchtest, rufe mich an: 06657-918889


Piktogramm (XU) by Wikimedia - License under CC 3.0